Aktuelles   

Vinzenztag am Samstag, 22. Januar

Am Samstag, 22. Januar feiern wir das Patrozinium unseres Kirchenpatrons, des heiligen Vinzenz. Denis Theurillat, ehemaliger Weihbischof des Bistums Basel wird im Gottesdienst als Festprediger dabei sein. Anschl. sind alle Gottesdienstbesucher herzlich zum Apéro vor der Kirche eingeladen. Der Gottesdienst ist mit 2G-Zertifikatspflicht.

 

Ökum. Gottesdienst am Sonntag, 23. Januar

Zur Gebetswoche der Einheit der Christen findet in der Pfarrkirche Pfaffnau am Sonntag, 23. Januar um 10.30 Uhr ein ökumenischer Gottesdienst mit der reformierten Kirchgemeinde Reiden und Umgebung statt. (Gottesdienst mit 2G-Zertifikatspflicht). 

 


 

 

Einladung zur Pastoralraumreise vom 16. bis 19. Juni 2022

(über Fronleichnam)

 

Auf den Spuren des Konzils

    

 

Vom Donnerstag, 16. Juni bis Sonntag, 19. Juni besuchen wir die Konzilstadt Trient und machen einen Abstecher in die Dolomiten und nach Bozen.

 

Mehr über die Pastoralraumreise im Pfarreiblatt vom Januar 2022 oder auf der Homepage der Pfarrei Reiden unter folgendem Link:

 

https://www.pfarrei-reiden-wikon.ch/index.php/pfarrei/pastoralraumreise-juni-2022

 

 

Programme und Anmeldeformulare liegen auch im Schriftenstand der Pfarrkirche Pfaffnau auf. Anmeldeschluss ist am 31. Januar 2022.

 


   

Information zu den Gottesdiensten

 

Bitte beachten Sie jeweils die aktuellen Schutzmassnahmen:

 

- Maskenpflicht in allen Gottesdiensten.

- Bei Gottesdiensten mit über 50 Personen gilt ab dem 20.12.2021

  die 2G-Zertifikatspflicht (genesen oder geimpft).

 

Durch die  Bestimmungen des Bundesrates gibt es in Pfaffnau momentan zwei verschiedene Gottesdienstvarianten.

 

  • Gottesdienste ohne Zertifikatspflicht, dafür mit höchstens 50 Personen und Aufnahme der Kontaktdaten (inkl. allen Mitwirkenden). Für diese Gottesdienste besteht die Möglichkeit, bis am Freitag um 11.00 Uhr beim Pfarramt Plätze zu reservieren.

  • Für Gottesdienste, bei denen wir eine höhere Besucheranzahl erwarten, gilt die Zertifikatspflicht ab 16 Jahren (genesen oder geimpft). Für diese Gottesdienste ist keine Anmeldung nötig.

  • Die Gottesdienste am Dienstag in Roggliswil sind weiterhin ohne Zertifikatspflicht. 

 

 

Wir danken Ihnen, dass Sie frühzeitig zu den Gottesdiensten kommen und für ihre Mithilfe und ihr Verständnis.

 

Bei Unklarheiten oder Fragen zu diesen Massnahmen helfen wir Ihnen im Pfarramt gerne weiter (Telefon 062 754 11 22).

 

 

Gottesdienste mit Zertifikatspflicht ab 16 Jahren (genesen oder geimpft):

 

 

Samstag, 22. Januar, 10.30 Uhr (Vinzenztag)

 

Sonntag, 23. Januar, 10.30 Uhr (ökum. Gottesdienst mit der reformierten Kirchgemeinde Reiden und Umgebung)

 

Sonntag, 30. Januar, 10.30 Uhr (Lichtmesse mit dem Frauenverein)

 

Sonntag, 6. Februar, 10.30 Uhr (Brotsegnung und Blasiussegen)

 

Sonntag, 27. Februar, 10.30 Uhr

 


 

Information zu den Jahrzeiten

Seit dem 1. August gehört die Pfarrei Reiden-Wikon zu unserem Pastoralraum. Damit es den Seelsorgern möglich ist, in allen Pfarreien Wochenendgottesdienste zu halten, werden in Pfaffnau seit dem 1. August 2021 keine Samstagsgottesdienste mehr gehalten.

 

Die Gottesdienstzeiten am Sonntag bleiben unverändert, wöchentlich um 10.30 Uhr. Die Samstagsjahrzeiten werden deshalb auf den darauf folgenden Sonntag gelegt. Wir danken Ihnen herzlich für Ihr Verständnis und sind dankbar, wenn Sie Ihre auswärts wohnhaften Angehörigen darüber informieren.

 

Pfarramt Pfaffnau, Telefon 062 754 11 22

Neue Mail-Adresse ab 1.9.2021: pfaffnau-roggliswil(a)kath-prw.ch

 


 

Kerzenverkauf in der Pfarrkirche

In der Pfarrkirche können Sie gesegnete Osterkerzen zum Preis von Fr. 10.- kaufen. Ebenfalls erhältlich sind gesegnete Kerzen mit dem Foto der Pfarrkirche zu Fr. 13.- und gesegnete Grabkerzen zu Fr. 3.50.

Bitte legen Sie das Geld dazu in die beschriftete Kasse.

 

Die neuen batteriebetriebenen LED-Kerzen mit dem Motiv der Osterkerze sind bei den Sakristaninnen und im Pfarramt erhältlich. Sie werden zum Selbstkostenpreis von Fr. 22.- verkauft (inkl. Batterien).

 

   

 


 

Wofür werden Kirchensteuern verwendet?

Die katholische Kirche im Kanton Luzern zeigt mit einer neuen Website auf, wie vielfältig Ihre Leistungen für die Gesellschaft sind.